Reisetipp: Kanada im Wohnwagen vs. Mietwagen
bereist am:

Reisetipp: Kanada im Wohnwagen vs. Mietwagen

Auf mehrfachen Wunsch und weil ich es ja selbst auch gern wissen m├Âchte (f├╝rs n├Ąchste Mal), hier also eine Er├Ârterung der Frage ÔÇ×Ist Kanada im Wohnmobil nicht viel zu teuer?ÔÇť und ÔÇ×W├Ąre Mietwagen nicht billiger?ÔÇť Dazu habe ich meine s├Ąmtlichen Kosten einmal zusammengetragen. Es ergeben sich meiner Meinung nach zwei Preismodelle (abgesehen vom ÔÇ×Egal was es kostet, das Beste von allem bitteÔÇť-Modell) Die Ergebnisse im Einzelnen:

Wohnmobil anmieten

Ich habe in diesem Fall mit einem der bekanntesten deutschen Anbieter f├╝r Wohnwagen-Reisen in Nordamerika kooperiert. Canusa arbeitet mit diversen kanadischen und amerikanischen Wohnmobilvermietern wie zum Beispiel Fraserway RVs zusammen, handelt Sonderkonditionen aus und bietet komfortable Versicherungspakete an ÔÇô solche Vertr├Ąge m├Âchte ich nicht im Englischen und im Urlaub durchackern. Der Truckcamper ist die kleinste Wohnwagen-Kategorie – preislich und gr├Â├čenm├Ą├čig betrachtet. Das Gef├Ąhrt ist wirklich nur f├╝r 2 Personen gedacht und wurde mir f├╝r 3 Wochen zur Verf├╝gung gestellt. Die Kosten daf├╝r belaufen sich auf ca. 3159 Euro, inklusive 3000 Freikilometern.

Die Summe ist heftig. Und bevor nun alle wegklicken, weil es eh alles viel zu teuer ist: Langzeit-Kanadareisende haben mir in einem Forum best├Ątigt, die Preise fallen bis zu 50%, wenn man in der Nebensaison reist. Also unbedingt checken, ob ihr nicht auch vor Juni und nach September reisen k├Ânnt.

Camper am Campground

der kleinste seiner Klasse: Truckcamper

Benzin/Dieselkosten f├╝r unsere letztlich gefahrenen 3000 Kilometer

Diese Kosten lassen sich gut ├╝berschlagen. Ein dicker Wohnwagen schluckt mehr als ein Prius, das ist mal klar. Diesel und Benzin wird in Kanada in Litern gemessen. Im Sommer 2013 kostete der Liter Diesel zwischen 1,32 und 1,37 Dollar. Ja, billiger als in Deutschland, nicht so billig wie in USA.

Da man maximal auf den neuen Highways 110 km/h fahren darf, aber sowie so auf den Landstra├čen und alten Highways unterwegs ist, weil es dort etwas zu sehen gibt, wo nur maximal 90, eher aber 70 km/h gefahren wird, f├Ąhrt man automatisch etwas verbrauchsschonender. Ich habe mit dem Truckcamper ca. 15 Liter pro 100 Kilometer verfahren, Fraserways gibt als Mittelwert 20 Liter an. Daraus resultiert eine Gesamtsumme verfahrenen Dieselkraftstoffs von 465 Euro auf 3043 Kilometer.

kanada-80kmh

Selbstverpflegung

Der erste Weg nach der Anmietung des Wohnwagens f├╝hrt zum Supermarkt. Wer noch nie in Nordamerika war, darf ein paar Stunden Zeit in dieser gro├čartigen Zurschaustellung des ├ťberflusses einplanen. ItÔÇÖs fun! Und vollkommen unverh├Ąltnism├Ą├čig. Versucht mal eine Rolle Plastikm├╝lls├Ącke zu finden ÔÇô die gibt es nur im 100er-Pack. ├ähnliches gilt f├╝r Wasser oder Cola ÔÇô nicht unter 12er-Pack. F├╝r den Camper an sich ganz prima.

Denn auf die Weise kann man sich gleich f├╝r die n├Ąchsten 2 oder 3 Wochen eindecken. Man kann gar nicht f├╝r weniger einkaufen und ist dann eben auch gezwungen, 5 Tage lang Fleischb├Ąllchen zu essen. Wir haben f├╝r Fressereien in Kanadas Superm├Ąrkten (SuperStore, Foodland) 257 Euro gelassen. Sind aber dennoch ein paar Mal essen gegangen, in Halifax waren wir ja jeweils camperlos.

Supermarkteink├Ąufe f├╝r den Start

Supermarkteink├Ąufe f├╝r den Start

Restaurantbesuche

Wie gesagt, hin und wieder g├Ânnt man sich etwas, auch als Camper. In Lunenburg hatte ich Lobster, im atlantischen Kanada kann man den fast ├╝berall und zu relativ guten Preisen eigentlich t├Ąglich haben. Das Schalentier neben einer Kuh aufm Teller kostete ca. 25 Dollar, ein kompletter Hummer kann mit 35 Dollar veranschlagt werden. Ausgehen ist nicht billig in Kanada, ganz sicher nicht. Wir waren f├╝nfmal fein dinieren und haben daf├╝r zu zweit stolze 169 Euro gezahlt.

Lobster Dinner in Lunenburg

Lobster Dinner in Lunenburg

Campingpl├Ątze

Ja, auch mit dem fahrenden Wohn-Schlafzimmer sitzt man doch noch auf ├ťbernachtungskosten fest. Kein wildes Campen in Kanada! Abgesehen davon braucht so ein Wohnwagen Strom und gelegentlich auch Wasser ÔÇô das f├╝llt man f├╝r gew├Âhnlich am Campground auf, und zahlt daher getrennt f├╝r den Standplatz und den Auff├╝ll-ÔÇ×ServiceÔÇť (und das Dumpen).

Alles zusammen kam im Durchschnitt bei 36 Dollar pro Nacht und f├╝r beide Schlafnasen zusammen. Ohne den Service haben wir auch mal 25 Dollar gezahlt. Die KOA-Kette ist ├╝brigens eine echt gute Adresse (auch und vor allem f├╝r Familien), da gibtÔÇÖs am Campingplatz alles! Spielpl├Ątze, Swimmingpools, meist ein See/Fluss zum Kajaken und Kanufahren, Fahrradverleihe etc. Unsere ├ťbernachtungsbilanz: 630 Euro, inkl. einer Luxus├╝bernachtung am letzten Tag.

Campingplatz

Campingplatz

Mietwagen

Nat├╝rlich kostet ein Mietwagen weniger als ein Wohnmobil! Au├čerdem verbraucht er um einiges weniger. Auch hier der Tip: Zuhause anmieten, vor Ort kann es kompliziert werden. Canusa bietet beispielsweise auch Mietwagen an. F├╝r den gleichen Zeitraum w├╝rde man ca. 1130 Euro zahlen. Es gibt allerdings auch Pakete f├╝r Mietwagen-Rundreisen inkl. ├ťbernachtungen, was man definitiv mal checken sollte, bevor man sich alle Posten einzeln zusammensucht.

mietwagen_kanada

Benzinkosten f├╝r Mietwagen

Die 3043 Kilometer in einem durchschnittlich 5 Liter verbrauchenden Gef├Ąhrt abzucruisen, w├╝rde nat├╝rlich nur 155 Euro kosten. Bin beim Dieselmodell geblieben.

Unterkunft au├čerhalb eines Autos.

Hotels in gr├Â├čeren St├Ądten (jetzt muss ich lachen, au├čer Halifax gibt es die ja in Nova Scotia nicht) und den Touriorten sind nat├╝rlich teurer als ein Inn oder Motel in Shubenacadie. Man findet fast ├╝berall eine Lodge oder ein Inn, scheint eine beliebte ├ťbernachtungsform zu sein. Kollegin Monika hat schon einige dieser Pensionen besucht und getestet. Kosten pro Nacht und Zimmer belaufen sich auf 80 Euro aufsteigend. In Halifax haben wir uns eine letzte Nacht im Radisson f├╝r stolze 130 Euro geleistet – daf├╝r war ich aber auch nicht Paragliden, das f├╝r 150 Dollar eingeplant war. Gesamtsumme f├╝r 21 Tage = 1680 Euro.

Bed & Breakfast in Mahone Bay

Bed & Breakfast in Mahone Bay

T├Ąglich eine warme Mahlzeit

Und Fr├╝hst├╝ck. Das bekommt man im Hotel oder im Inn (Aufpreise ca. 10-15 Dollar). Ein Restaurant-Lunch kostet ca. 10-15 Dollar, das Abendessen ist gern mal 10 Dollar teurer. Ich w├╝rde einen Tagesdurchschnitt von 50 Dollar/Person ansetzen.

Man kann nat├╝rlich auch bei Tim Hortons einen Donut fr├╝hst├╝cken und Kaffee trinken und bei Wendys zum Lunch und zum Dinner ein Burger-Menu verspeisen, dann kommt man vermutlich mit 20 Dollar/Tag weg. Dann empfehle ich aber auch von einer Filiale zur anderen auf einem Bein zu h├╝pfen, damit das Zeug nicht zu sehr ansetzt! Von der gesunden Kost inkl. Snacks ausgehend w├Ąren wir nach 21 durchgefutterten Tagen bei ca. 750 Euro Verpflegungskosten, abz├╝glich eventueller Di├Ąten.

Leichter Lunch im Kiwi Cafe

Leichter Lunch im Kiwi Cafe

Spa├č-Ausgaben

Die kann man jetzt ganz weglassen oder eben in jedem Model einrechnen. Denn wie viel Spa├č sich jeder leistet, ob er den Shubie-River auf einer Flutwelle entlangreitet, ins Dinomuseum geht, auf Walsafari oder f├╝nf T-Shirts einkauft, ist ja dann doch pers├Ânlicher Gusto und Bedarf. Theoretisch kann man sich ja als Campingfreund ja vollkommen in die Natur zur├╝ckziehen und gar nix weiter ausgeben.

Ich berechne daraus die 3-w├Âchige Nova Scotia-Rundreise f├╝r 2 Personen

Modell Womo = im Camper, mit Stellpl├Ątzen, Selbstverpflegung und gelegentlichen Restaurantbesuchen
Modell Auto = im Mietwagen, von Lodge zu Motel, mit gelegentlicher Selbstverpflegung und Restaurantbesuchen

Preisvergleich Womo gegen Mietwagen

Ich bin selbst ├╝berrascht, aber das Ergebnis ist wirklich knapp!
Nat├╝rlich sind die ├ťbernachtungspreise recht weit unten angesetzt. Und jeder muss f├╝r sich entscheiden, wie er Komfort definiert und was er ihn kosten darf. Aber die These „Wohnwagen ist doch so teuer“ finde ich widerlegt. Es bleibt nat├╝rlich noch die Super-Spar-Variante: Couchsurfen und Bus-/Bahnfahren ­čśë

Vor und nach eine solche Rundreise geh├Ârt nat├╝rlich auch der Flug. Mit Condor kostet der ca. 900 Euro. Der Ferienflieger hat immer mal wieder Sonderangebote – also Augen aufhalten.

K├Ânnte euch ebenfalls interessieren: Vor- und Nachteile von Wohnmobilreisen bei den Kollegen von Mein Kanada-Reiseplaner

Unsere Erlebnisse auf dieser Kanada-Wohnmobilreise k├Ânnt ihr im Tagebuch nachlesen

Unsere Erlebnisse auf dieser Kanada-Wohnmobilreise

Ich reiste auf Einladung und erhielt Rabatte auf einzelne hier aufgef├╝hrte Kosten-Posten. Herzlichen Dank f├╝r die Unterst├╝tzung an Canusa, Condor und die Tourismusbeh├Ârden von Nova Scotia, New Brunswick und PEI, sowie Canon f├╝r die Leihkamera!

Stichworte: , , , , ,