Löffelabgabeliste Lateinamerika
bereist am:

Löffelabgabeliste Lateinamerika

Der große Traum vom Amazonas, vom unendlichen Regenwald und millionenfacher Flora und Fauna wie ihn Alexander von Humboldt gelebt hat, wird mir vermutlich ewig verwährt bleiben. Es würde ein ganzes Leben brauchen, sich monatelang im Urwald zu verschanzen und Schmetterlinge zu zeichnen. Aber die Vorstellung ist traumhaft!

Dennoch, das was ich von Süd- und Zentralamerika bisher gesehen habe, hat mich begeistert: die großen Flüsse, die weite Pampa, die erfurchtgebietenden Anden und knackende Gletscher. Was fehlt ist mehr Zeit, um mehr Länder zu sehen, mehr Abenteuer zu erleben, eventuell auch mal mit den Menschen zu sprechen 😉

Das bringt mich zur „Top 10 Südamerika-Ziele, die ich erleben möchte, bevor alles vorbei ist“

Spanisch lernen

Im Zusammenhang mit der einen oder anderen Reise gibt es ein paar Lessons, die ich vorher lernen möchte. Da wäre zum Beispiel das Erlernen des Spanischen, denn sonst macht ein längerer Roadtrip durch Lateinamerika absolut keinen Spaß oder birgt sogar Probleme. Was mache ich mitten in Mexiko, wenn das Auto liegen bleibt und kein Mensch Englisch versteht und mit der Reparatur helfen kann? Wer beschreibt mir den Weg durch Panama, wenn nicht ein Einheimischer, der spanisch spricht? Und was, wenn ich in Santiago ein Heavy-Metal–Pub suche und dort mit keinem plaudern kann? Man stellt sich so viel besser mit den Einheimischen, wenn man ihre Sprache spricht.
Also: La Nina bebe cafe con leche!

Chile von Nord nach Süd

Das heißt von der Atacama und dem Mondtal, zu heißen Quellen und Geysiren, den größten Teleskopen der Welt, die in sternenklaren Nächten bis zum Mittelpunkt der Milchstraße blicken lassen! Von der Trockenheit in die zahlreichen Nationalparks, in einem Weingarten einkehren, in Valparaiso Treppen steigen bzw. sich Möglichkeiten suchen, die Treppen zu umgehen. Auf die Insel Chiloe möchte ich unbedingt. Nicht wegen der Stelzenhäuser, sondern weil man sich Gespenstergeschichten und interessante Legenden von Chiloe erzählt. Auch in Südamerika gibt es Fjorde! Durch die führt eine Fähre, zwei Tage lang. Nicht zu vergessen: Patagonien und Feuerland, Hallo Pinguine und Pampa! Die Kap-Horn-Umrundung würde man wohl mit einem Antarktis-Trip verbinden…

Update 2012:Ich bin zwar nicht die gesamte Länge durch Chile gereist, aber ich habe einiges auf diesem Trip vom Norden, der Mitte, Chiloe und Patagonien gesehen.

Torres del Paine Patagonien

Mexiko

Viva! Man soll am besten zum Totenfest nach Maxiko reisen, sagt meine Freundin. Da wird heftig und bunt gefeiert. Reinkultur. ABER: in 2012 gibt es eigentlich nur ein Reisedatum: Mitte bis 21. Dezember. Um den Weltuntergang live mitzuerleben. Theoretisch betrifft der die ganze Welt. Aber die alten Mayas haben’s schließlich erfunden! 😀

Tauchen in Belize

Wer am Great Barrier Reef den Tauchschein macht, muss auch ans zweitgrößte Riff der Welt und zum Blue Hole! Außerdem sollen die Walhaie da IMMER sein – hat man mir aber auch schon von anderen Tauchspots versprochen…

Panama

Oh wie schön muss das sein… angeblich kann man im Panamakanal tauchen – ich frag mich wie gut die Sicht in der Brühe ist und was man da eigentlich sieht? Bootunterseiten? Müll? Verkippte Waren? Die Inseln entlang der Küste sollen großartig sein, der Regenwald artenreich spektakulär wie im benachbarten Costa Rica.

Galapagos

Once more! Mein zugehöriges Lieblingswort: Blaufußtölpel. Galapagos besteht aus mehr als der einen Insel, von der ich nur einen Zipfel gesehen habe. Es böte sich also eine Kreuzfahrt zum Inselhopping an. Und dann muss ich unbedingt die Pinguine von Galapagos sehen! Und diese Echsen, die in Vulkankratern herumkriechen!

Blaufußtölpel

Costa Rica

Tiere, Tiere, Tiere und Vögel gucken an der „Reichen Küste“. Dabei im Baumhaus wohnen und den Vulkanen beim Rauchen zuschauen!

Flussfahrt und Dschungeltour auf dem Amazonas

Muss das entspannend sein, auf dem längsten Fluss der Erde in einem gemütlichen ollen Dampfer immer nur an Grünzeug vorbeizuziehen. Gelegentlich mal einen Einbaum mit Indianern grüßen. Dann mal die Angel ins Wasser halten, ob es denn wirklich noch Piranhas gibt… und dann in der Hängematte einschlummern. Abends dann Lagerfeuer (nicht auf dem Boot!) und die Nasenbären und Tapire oder sogar Jaguare vorbeirascheln hören.

Titicacasee

Ob ich übernachten möchte, habe ich noch nicht endgültig entschieden, aber diese Bötchen mal sehen und von Peru nach Bolivien schippern, wäre auf jeden Fall eine gute Idee!

Venezuela

Ah, der höchste Wasserfall der Welt, rote Erde, und… eventuell ein Heißluftballon. Aber letzterer muss nicht sein, für mich tut es auch ein Helikopter. Neben den Tepui sollte man noch an den Orinoco, denke ich. Und unbedingt zum delta des Catatumbo, wo es das halbe Jahr über blitzt! Vielleicht mit Enya im Player 😉


Alle Löffelabgabelisten

Stichworte: , , , , , , ,